Registrieren    Anmelden    Suche    FAQ
   Kalender

Foren-Übersicht » Michi rennt




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 1/5 Dorfhochzeit
 Beitrag Verfasst: Di 7. Jul 2020, 22:05 
Offline
Dämmerkrieger
Dämmerkrieger
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Jan 2019, 20:10
Beiträge: 4264
Bild

USK 18

- Met
- Bier
- Wein
- Rum
- Wasser


Nach oben 
 Profil
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
  Verfasst: Di 7. Jul 2020, 22:05 
 


Nach oben 
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: 1/5 Dorfhochzeit
 Beitrag Verfasst: Di 8. Sep 2020, 13:58 
Offline
Dämmerkrieger
Dämmerkrieger
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Jan 2019, 20:10
Beiträge: 4264
1.

Yugan sieht aus, als wäre er Aves Klauen entkommen, als er den Festplatz betritt. Totenblass ist er, das Gesicht wirkt fahl und eingefallen, seine Augen haben einen seltsam leeren, toten Blick und seine Bewegungen wirken unendlich müde. Mit gesenktem Kopf geht er an der Tanzfläche vorbei und lässt auch alle Tische und Bänke in der Nähe hinter sich zurück, sucht sich eine Sitzbank irgendwo weit, weit hinten und schon halb hinter einem der Essensstände. Dort setzt er sich hin, den Kopf gesenkt, den Blick offenbar auf seine Hände gerichtet, die er mit unsteten Bewegungen knetet. Nie zuvor habe ich bei ihm eine Geste gesehen, die so klar seine Nervosität... oder Unsicherheit ausdrückt. Was tut er hier? Yugan ist niemand, der Dorffeste besucht, nicht einmal im eigenen Dorf. Ich habe ihn noch nie an so einem Anlass gesehen und...
Ich runzle die Stirn, als ich den Dämmerkrieger betrachte. Ist heute nicht die Hochzeitsfeier seiner Schwester? Sie hat den Drachenbund geschlossen, und seit heute Mittag sollte doch eigentlich noch die offizielle Feier der Familie stattfinden? Wieso ist er dann nicht dort?

Kurz frage ich mich, ob Yugans Schwester an der Drachenbundprüfung gescheitert ist, aber nein - das würde die Gerüchteküche hier im Dorf längst wissen. Was also ist los mit dem Schattengreifer?

Gerade, als ich mich frage, ob ich zu ihm gehen soll, steht er auf und wankt zu einem Stand, wo Getränke verkauft werden. Er... wankt? Ist er verletzt? Jetzt bin ich wirklich besorgt, und wie von selbst tragen mich meine Füsse in seine Richtung. Ich erreiche ihn just in dem Moment, wo er ein paar Münzen auf den Tisch legt, einen grossen Krug und einen Becher packt und sich damit abwendet. Da ich ihm im Weg stehe, hält er an und hebt den Kopf, rollt mit den Augen und blickt dann so hastig auf seinen Krug hinab, als wollte er mich nicht lesen können.
"Dai", sagt er trocken. "Was tust du hier?"

Es klingt nicht so, als ob es ihn wirklich interessieren würde, aber ich lache leise. "Ich begleite eine gute Freundin ans Fest. Ihr Grossvater hat mich darum gebeten."
"Und sie ist...?" fragt er und blickt auf. Seine Augen verengen sich ein wenig, und ich weiss, dass er prüft, ob meine Aussage der Wahrheit entspricht. "Auf der Tanzfläche", antworte ich schmunzelnd und deute dorthin. "Sie hat ein paar Freunde getroffen. Also bleibe ich hier und warte, bis sie nach Hause gehen will." Ich deute auf den Krug. "Trinken wir etwas zusammen, oder willst du den alleine leeren?"
"Alleine", antwortet er mit einem kurzen Blick auf den Krug. Dann schnaubt er und verzieht das Gesicht. "Aber da du mich nicht in Ruhe lassen willst... Komm mit, ich geb dir einen Becher ab."


Nach oben 
 Profil
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1/5 Dorfhochzeit
 Beitrag Verfasst: Di 8. Sep 2020, 14:08 
Offline
Dämmerkrieger
Dämmerkrieger
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Jan 2019, 20:10
Beiträge: 4264
Yugan mag ein Empath sein, und er kann mich lesen wie ein offenes Buch. Aber ich war schon immer gut darin, Leute zum Reden zu bringen. Und während man einem Rowan Fragen stellen muss, ist es bei Yugan am besten, erst einfach nur abzuwarten - genauso, wie er selber es auch liebend gerne bei Verhören tut.
Wir sitzen nebeneinander, blicken beide reichlich desinteressiert zur Tanzfläche und schweigen. Hin und wieder nippt einer von uns an seinem Becher, aber immerhin halte ich Yugan davon ab, den Kruginhalt praktisch auf einmal herunterzustürzen. Schon jetzt sind seine Bewegungen unstet und sein Blick ist seltsam verschwommen, als ob er Mühe hätte, sich auf mich zu fokussieren. Er wirkt, als wäre er schon betrunken -  und das will so gar nicht zu Yugan passen, dem regeltreuen, zuverlässigen, perfektionistischen Schattengreifer...

Irgendwann halte ich das gegenseitige Anschweigen aber nicht mehr aus, und ich linse aus dem Augenwinkel zu Yugan. "So schlimm?" frage ich, und er runzelt die Stirn. "Wovon sprichst du?"
"Der Drachenbund?" Ich grinse schief. "Sollte es nicht ein Grund zum Feiern sein, wenn die Schwester den Bund schliesst?"

Es ist eine plumpe Wortwahl, ungeschickt, wo ich Yugan doch schon ansehe, dass es ihm damit nicht gut geht, aber... Ich bin schliesslich dafür bekannt, dass ich ganz schlecht in solchen Dingen bin - da kann ich das auch ein wenig ausreizen, um ihn aus der Reserve zu locken.

"Sollte man meinen." Nun blickt er mich an und verzieht das Gesicht. "Ich war Bürge, das weisst du?" Es ist halb Frage und halb Feststellung, und ich nicke nur und blicke ihn aufmerksam an. Aber wieder weicht Yugan meinem Blick aus.
"Der Bürge hat auch Aufgaben", sagt er und starrt auf seine Hände, die er um den Becher gelegt hat. "Und ich habe versagt und... ich habe ihr nicht nur alles schwerer gemacht, ich hätte fast den Bund platzen lassen."

Yugans Worte überraschen mich. Ich wusste, dass die Bürgen auch Aufgaben haben, dass sie teilweise recht anspruchsvolle Dinge tun müssen, um das Paar zu unterstützen, aber... Wie kann Yugan scheitern? Ausgerechnet er? Yugan ist jemand, der nicht versagt - und schon gar nicht bei etwas, wo es um seine Familie geht. Ich starre ihn an, und vermutlich kann man meine Fassungslosigkeit nur zu deutlich in meinen Zügen sehen. Er verzieht das Gesicht zu einer wütenden Grimasse. "Ich will nicht darüber reden", faucht er und trinkt mit zittrigen Händen den Becher leer, knallt ihn heftig auf den Tisch und steht auf. "Wage es nicht, mir zu folgen."
Es ist nur ein wütendes Zischen, und dann steht er auf und geht, nein, taumelt zwischen den Zelten hindurch davon.

Ich starre ihm hinterher, blicke auf den leeren Metkrug und seinen leeren Becher und seufze. Es ist nicht sonderlich klug, sich mit Yugan anzulegen, und ein betrunkener, wütender Yugan ist vermutlich so gefährlich wie eine Kobra, aber ich kann und will nicht zulassen, dass er einen Fehler macht, den er später bereut. Er sollte in diesem Zustand nicht alleine sein, schon gar nicht, weil ich ihn noch nie in diesem Zustand erlebt habe.

Während ich aufstehe, frage ich mich, ob ich der Richtige bin, ihm zu folgen. Jeder aus seiner gewohnten Einheit wäre vermutlich besser, vor allem der kleine Rothaarige oder die Heilerin, aber... keiner von ihnen ist hier, und bis ich Sharr oder Kavlah gefunden habe, ist Yugan vermutlich nicht mehr auffindbar.
Und so tue ich, was ich tun muss. Ich folge dem betrunkenen Schattengreifer so heimlich wie möglich, verberge mich hinter Zelten und Marktständen, mische mich unter die Dorfjugend, die am Rand des Festplatzes zusammensteht, husche geduckt durch das Bachbett, das vom Dorf weg zum Strand führt und behalte Yugan immer so im Auge, dass er gerade noch am Rande meiner Wahrnehmung zu sehen ist. Unter normalen Umständen müsste er mich längst bemerkt haben, aber entweder er ist tatsächlich zu betrunken dafür, oder es ist ihm egal, dass ich hinter ihm bin.


Nach oben 
 Profil
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1/5 Dorfhochzeit
 Beitrag Verfasst: Di 8. Sep 2020, 15:56 
Offline
Dämmerkrieger
Dämmerkrieger
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Jan 2019, 20:10
Beiträge: 4264
Es ist nicht schwierig, Yugan durch das kleine Wäldchen zu folgen, aber es wird schlagartig schwierig, als er den Strand erreicht hat und sofort eine Düne hochklettert. Es ist nicht die übliche Gewandtheit in seinen Bewegungen, im Gegenteil. Zweimal rutscht er ab, und beim dritten Mal stürzt er förmlich die Dünenflanke hinab und bleibt unten reglos liegen. Ich warte, zähle auf zehn, dann auf zwanzig, schleiche etwas näher und versuche festzustellen, ob er bei Bewusstsein ist, ob ihm etwas passiert ist... Aber ich erkenne nichts. Die Dämmerung weicht schneller der Nacht als mir lieb ist, und Yugan ist nur ein dunkler Fleck am Fuss der Düne. Kurz überlege ich mir, einen grossen Bogen zu schlagen und mich von hinten anzuschleichen, aber was, wenn es ihm nicht gut geht? Was, wenn er Hilfe braucht?
Ich hole tief Luft, straffe meine Schultern und gehe auf ihn zu.

Kurz bevor ich ihn erreicht habe, halte ich inne. Yugan bewegt sich nicht, zeigt mit keiner Bewegung, dass er mich wahrgenommen hat. Zusammengesunken sitzt er da, das Gesicht in die Hände gestützt, wie ich nun sehen kann, und er wirkt so reglos, als wäre er aus Stein gehauen.
Und auf einmal fühle ich mich fehl am Platz, bereue ich es, dass ich ihm gefolgt bin. Es ist Yugan, der hier sitzt, ein Schattengreifer. Er wäre nicht einer unserer besten Krieger, wenn er sich nicht unter Kontrolle hätte. Und... es gibt keinen Dämmerkrieger, der nicht irgendwann mal einen Zusammenbruch hat. Es gehört dazu, und es macht den Unterschied zwischen Mensch und Monster aus - oder Halbelf in Yugans Fall.
Ich stelle mir vor, er wäre da gewesen, als ich das letzte Mal heulend im Wald sass und... es stört mich weniger, als ich erwartet hätte. Yugan, ist derjenige, der uns sowieso alle lesen kann, er weiss sowieso, wenn es uns schlecht geht.
Aber in seinem Fall ist es anders. Ich bin kein Empath, ich habe kein Recht, ihn so zu sehen, wir sind nicht einmal wirklich gute Freunde...

"Dai." Steine Stimme klingt heiser, und als er den Kopf hebt, sehe ich die feuchten Spuren auf seinen Wangen. "Sagte ich nicht, dass du mir nicht folgen sollst?" Er klingt nicht mehr wütend, sondern kühl und emotionslos... Seine Stimme ist so leer, wie es seine Augen vorhin am Fest schon waren. "Verschwinde."

Ich schüttle den Kopf und will etwas sagen, aber da richtet er sich schon langsam auf, und so wie er wankt, frage ich mich, wie viel er vor dem Met schon getrunken hat. Aber schneller als erwartet, greift er mich an, stürzt sich mit gesenktem Kopf auf mich und rammt mir seinen Schädel in den Bauch. Es ist der Angriff eines besoffenen Seemanns und nicht eines Dämmerkriegers, und er überrascht mich dermassen, dass ich rückwärts kippe und hart auf den Boden aufpralle. Die Luft wird mir aus den Lungen gepresst, mein Hinterkopf schlägt so hart auf den Sand, dass ich Sterne sehe, und für die Dauer eines Wimpernschlags fürchte ich, das Bewusstsein zu verlieren...
Und dann landet Yugan auf mir, sein Ellbogen bohrt sich in meine Rippen, sein Schädel schlägt gegen mein Kinn und ich stöhne schmerzerfüllt auf. Mein Kiefer tut so weh, dass mir Tränen in die Augen schiessen, und für ein paar gequälte Atemzüge liege ich einfach nur da und versuche mich zu sortieren.
Ich brauche länger, als ein Dämmerkrieger brauchen sollte, und es dauert auch viel zu lange, bis ich realisiere, dass Yugan sich nicht mehr rührt.
"Yugan?"
Keine Reaktion.
"Scheisse, Yugan?"

Er ächzt... leise und gequält, flucht etwas halbwegs Unverständliches und hebt den Kopf. Er sieht mich an und scheint mich doch nicht zu sehen, blinzelt, stöhnt leise und lässt den Kopf wieder auf meine Brust sinken. "Halt mich", wispert er kaum hörbar und legt seine Arme auf meine Schultern, kuschelt sich förmlich an mich und seufzt. Seine Haare kitzeln mein Kinn, sein Atem geht schwer und mühsam, und ich kann nicht anders, als zu tun, was er wünscht. Ich lege meine Arme um ihn und halte ihn fest, schliesse die Augen und fühle seinen rasenden Herzschlag, höre seinen keuchenden Atem und streichle leicht seinen Rücken, bis er sich langsam beruhigt. Und bei alledem fragt sich ein Teil von mir, wie ich in diese Lage geraten konnte, und was ich hier genau tue.


Nach oben 
 Profil
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » Michi rennt


Wer ist online?

0 Mitglieder

 
 

Tags

Hochzeit, ORF

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron





Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, NES, Essen, USA, Haus

Impressum | Datenschutz